Das Konfirmandenjahr in Ahorn

Das Ahorner Konfirmandenmodell

Das Ahorner Konfirmandenmodell versucht den gegenwärtigen Anforderungen an Jugendliche in Schule und Freizeit entgegenzukommen und Unterrichtsformen zu wählen, die das Lernen in einer ganzheitlichen Form ermöglichen sollen.

Konfirmandenabende, Konfirmandentage

Im Sommer treffen wir uns an drei Freitagabenden und im Herbst/Winter an fünf Samstagen,immer zu einem bestimmten Thema. Diese Abende bzw. Tage werden von einem Team aus Eltern, ehrenamtlich Mitarbeitenden (z.T. ehemalige Konfis) und Pfarrer vorbereitet. - Neben der Arbeit am Thema stehen miteinander Kochen und Essen, Aktionen, Spielen und Singen auf dem Programm. Ein Schwerpunkt ist das soziale Lernen in der Gruppe.

Konfitag 10 2012

Wöchentlicher Unterricht

Wöchentlicher Unterricht ist die Ausnahme und findet nur noch in den Wochen vor der Konfirmation statt.

Freizeiten

Konfis 3Es gibt zwei Wochenendfreizeiten: eine im Juni und eine im März. Die erste Freizeit dient dem Kennenlernen und beschäftigt sich mit der Taufe. Die zweite Freizeit dient der Vorbereitung des Abschlussgottesdienstes kurz vor der Konfirmation.

Praktikum

Das Konfirmanden-Praktikum gibt es in Ahorn schon seit einigen Jahren. Es läuft parallel zum Kurs, schwerpunktmäßig im letzten Drittel. Im Praktikum lernen die Konfi’s wichtige Tätigkeitsfelder unserer Kirchengemeinde kennen und arbeiten z.T. auch schon aktiv mit. Praktika gibt es zur Zeit auf folgenden Tätigkeitsfeldern:

  • KindergartenKonfis4
  • Mut-zum-Miteinander(Menschen mit und ohne Behinderung)
  • Diakonie
  • Kinderbibeltag
  • Krippenspiel
  • Seniorenkreis

Eltern

Wir wollen natürlich auch die Eltern auf dem Laufenden halten. Deswegen wollen wir Sie zu insgesamt zwei Elternabenden im Laufe der Konfirmandenzeit Ihres Kindes begrüßen: zu einem am Anfang und einem am Ende der Konfirmandenzeit.

Freizeit 6 2013